VKWC / PKRA Tarifa 2015

Unser Rückblick auf das beste Event des Jahres in Tarifa.

vkwc pkra tarifa 2015 balneario

Am 11. Juli begann der dritte Kitesurf Welt Tour Stop in Tarifa, am südlichen Ende des Strandes Los Lances. An diesem Tag registrierten sich 47 Teilnehmer aus 21 verschiedenen Ländern, um gegeneinander in den Disziplinen Freestyle und Big Air anzutreten.

Leider waren die Windverhältnisse in den nächsten Tagen an der Wettkampffläche nicht gut genug um das Event richtig zu starten. Die Prognosen für die nächsten Tage war starker Levante Wind, da die Wettkampffläche nicht an der richtigen Stelle war, entschied sich die VKWC Besatzung dazu, den gesamten Wettbewerb an Tarifas lokalen Top Spot Balneario zu verlegen, wo mit Levante der Wind am besten weht.
Balneario liegt direkt neben Tarifas Hafen, dort wo Mittelmeer und Atlantik aufeinandertreffen. Der beste Spot für ein Kitesurf Event wie diesem in Tarifa. Mit vielen Möglichkeiten zum Sitzen für Zuschauer und mit Levante sehr flachem Wasser und stetigem Wind. Perfekt für Freestyle und Big Air Aktion.



freestyle tarifa 2015 vkwc

Die ersten Eliminationen starteten erfolgreich in Balneario mit starken Winden, animierten Teilnehmern und wachsenden Menschenmassen am Strand. Die Kiter und Kiterinnen mussten sich an die extrem windigen Bedingungen, mit Böen bis zu 40 Knoten, anpassen, was jedoch die besten Voraussetzungen für beeindruckende Big Air Action sind!

Im Frauen Freestyle, begegneten sich die aktuelle Weltmeisterin Karolina Winkowska und unsere Lokale Heldin Gisela Pulido, in einem eindrucksvollen Finale. Die Zuschauer feuerten ihre lokale Teilnehmerin von Anfang an, doch Gisela konnte trotz besserer Leistung, einige Tricks nicht sauber landen, wobei Karolina konsequent Punkte sammelte und schließlich in das Finale gewann. Der dritte Platz ging an Bruna Kajiya und der vierte an Paula Novotná.

Das Freestyle Männer Finale entschied sich zwischen Marc Jacobs und dem jungen brasilianischen Neuzugang Carlos Mario. Beide landeten die gleichen beeindruckenden Tricks, bis Carlos von einem 7qm zu einem 9qm Kite wechselte und von da an das Finale kosequent und mit einem riesigen Repertoire von massiven, technischen Tricks gewann, welche er trotz den extremen Windverhältnissen sauber landete. Der dritte Platz ging an Liam Whaley und der vierte an Aron Hadlow.



carlos mario vkwc tarifa 2015

Vor allem in der Disziplin Big Air gab es hier in Tarifa unglaubliche Aktion zu sehen, da die Bedingungen perfekt für große Sprünge waren. Die Teilnehmer gaben alles und hielt eine echte Show für das begeistert Publikum ab, sprang so hoch wie möglich und führten wahnsinnige Flugmanöver durch, wie massiven Rotationen, Bord offs, extrem hohe Handlepasses und die berühmten Megaloops.

female big air Tarifa 2015

Das Niveau war sehr hoch, doch schließlich gewann Gisela Pulido die Frauen Big Air Action in einem Finale gegen Hannah Whiteley, die den zweite Platz erhielt, Rita Arnaus, die den dritten Platz gewann und Isabeau Giliart, die den vierten Platz bekam.

Das Männer Big Air Finale war beendruckend, die Teilnehmer flogen über das gesamte Wettbewerbsgebiet und animierten das Publikum. Ein hoch motivierter Ariel Corniel, zeigte sich im Finale besonders stark gegen die Big Air Legende Kevin Langery. Am Ende gewann Kevin und überzeugende Publikum und Jury. Ariel gewann den zweiten Platz, Marius Hoppe wurde dritter und Lewis Crathern gewann den vierten Platz. Ein perfektes Ende für den dritten Kitesurf Welttour Stop in Tarifa/Balneario.



langeree tarifa 2015 vkwc

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und Sieger dieser Veranstaltung. Es war eine echte Freude euch zuzusehen. Vielen Dank für eine tolles Event in Tarifa! Und wenn auch du Tricks, grosse Sprünge lernen willst oder einfach Kitesurfen lernen willst, komm zu unserer Kiteschule in Tarifa!

Neben massiven Sprüngen und beeindruckenden Tricks, konnten wir auch neues Material aus 2016 bei manchen Teilnehmern sehen. Zum Beispiel das neue Twintip Board von Aaron Hadlow für 2016, bald gibt es mehr Bilder!

North Team series Hadlow Pro 2016